Wann sind Sie berufsunfähig?

 

Müssen Sie dazu bettlägerig sein oder im Rollstuhl sitzen? Absolut nein. Berufsunfähig sind Sie einfach gesprochen, wenn Sie ihre derzeitige berufliche Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen für mindestens 6 Monate noch zu maximal 50% ausüben können. Also nur noch die Hälfte der aktuellen Arbeitszeit.

Oder aber, wenn Sie für mindestens 6 Monate kein sinnvolles Arbeitsergebnis mehr erzielen können, auch wenn Sie noch mehr als 50% Ihrer Arbeitszeit etwas tun könnten.

Ein Beispiel: wenn z.B. der Chirurg im Schnitt 3 Stunden am Tag konzentriert operiert hat und weitere 7 Stunden am Tag mit Visite, Sprechstunde etc. beschäftigt war und nun aufgrund einer Krankheit an der Hand nicht mehr operieren kann, dann betrifft seine Einschränkung zwar weniger als 50% seiner Arbeitszeit, aber er kann ohne Operation als Chirurg kein sinnvolles Arbeitsergebnis mehr erzielen. Auch dann ist er berufsunfähig.

Warum brauchen Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Sie brauchen dann eine Berufsunfähigkeitsversicherung, wenn Sie von Ihrem Arbeitseinkommen leben müssen. Ohne Absicherung würden Sie bei längerer Krankheit Ihre erarbeitete Lebensstellung verlieren, da Ihr Einkommen (oder ein großer Teil davon) weg fällt und Sie die Kosten Ihrer Lebensführung nicht mehr tragen können.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt Ihnen in dieser Situation die vereinbarte monatliche Rente bis zum vereinbarten Ablauf. Z.B. 3000.- Euro monatlich bis zum 67. Lebensjahr.

So können Sie trotz Ihrer gesundheitlichen Beeinträchtigungen alle Ihre Kosten weiter decken und vermeiden so für sich und Ihre Familie den finanziellen und sozialen Abstieg. Sie haben die Zeit und die Mittel, sich auf Ihre Heilung zu konzentrieren und Ihre Lebensziele trotzdem zu erreichen.

Sie können Ihre Immobilienfinanzierung Ihres Eigenheims weiterhin bedienen, Sie können Ihr gewohntes Auto weiterhin fahren und bezahlen und müssen sich auch bei der gesunden Ernährung, den Urlauben, Kleidung und sonstigem Konsum nicht einschränken.

Sie können eventuell auch Ihre private Krankenversicherung weiterbezahlen, in einer Zeit, in der Sie auf deren Leistungen sehr angewiesen sind und Sie erreichen trotzdem noch Ihre Ruhestandsziele.

Kurz um. Die Berufsunfähigkeitsversicherung sichert Ihre komplette Existenz und es gibt keine staatliche Absicherung des Lebensstandards, also keine Alternative.

Nicht Ihr Auto sollte daher Vollkasko versichert sein, sondern Ihre Arbeitskraft, mit der Sie das Geld verdienen um das Auto zu bezahlen. Das Auto hat vielleicht einen Wert von 70.000.- Euro. Die Prämie für die Versicherung des Autos beträgt 120.- Euro mtl.

Ihre Arbeitskraft hat z.B. einen Wert von z.B. 3.000.- Euro netto x 12 Monate x 30 Jahre bis Ruhestandsbeginn = 1.080.000.- Euro. Die Prämie um diese Arbeitskraft abzusichern, liegt hier z.B. ebenfalls bei 120.- Euro mtl..

Was kostet eine BU-Versicherung?

Wie die Anwälte gerne sagen: es kommt darauf an. Viele Parameter beeinflussen den Beitrag einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Zu aller erst Ihr aktueller Gesundheitszustand.

Die medizinische Vorprüfung muss immer der erste Schritt sein und sollte über anonyme Risikovoranfragen erfolgen.

Relevant sind aber auch Ihr Alter, Ihre berufliche Qualifikation, Ihre berufliche Tätigkeit, Ihre Freizeitgestaltung (haben Sie z.B. riskante Hobbies?) und die gewünschte Höhe und Laufzeit des Versicherungsschutzes. Eine Laufzeit bis Endalter 60 kostet ungefähr nur die Hälfte von einem Vertrag mit einer Laufzeit bis Endalter 67. Das liegt daran, dass in den letzten Jahren vor Ihrem Ruhestand das Risiko für den Versicherer auch am höchsten ist, leisten zu müssen.

Beruf und Hobbies:

Es macht einen Unterschied, ob Sie handwerklich oder körperlich tätig sind wie z.B. ein Dachdecker oder eine Krankenpflegerin, oder ob Sie in einem akademischen Beruf kaufmännisch oder z.B. als Ingenieur tätig sind. Im letzteren Fall ist der Beitrag für eine BU-Versicherung deutlich günstiger.

Wenn Sie jedoch bereits als Schüler oder Student eine Berufsunfähigkeitsversicherung einrichten, sichern Sie sich so dauerhaft diese günstige Einstufung. Auch wenn Sie später Fliesenleger werden, bleibt Ihnen die viel günstigere Berufsgruppe des Schülers erhalten.

Gleiches gilt für Hobbies. Kümmern Sie sich um Ihren BU-Schutz bevor Sie ein risikoreiches Hobby beginnen. Es besteht i.d.R. keine Nachmeldepflicht für neu hinzugekommene Risiken. Wenn Sie bereits bei Abschluss der Versicherung Tiefseetaucher sind, Fallschirm springen oder Downhill fahren, kann dies zu Risikozuschlägen führen. Jedoch wird in den einzelnen Sportarten und in der Intensität der Ausübung stark unterschieden. Sprechen Sie uns daher an, wir prüfen Ihre Situation gerne für Sie.

Wie sollten Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen?

Auf keinen Fall sollten Sie dieses Thema alleine als Laie selbst in die Hand nehmen. Dazu ist das Risiko zu hoch einen Fehler zu machen. Dieser Fehler wird sich erst im Leistungsfall bemerkbar machen, aber dann dazu führen, dass der Versicherer nicht leistet. Dazu zahlen Sie aber nicht jahrelang hohe Beiträge – um dann doch Ihre Existenz ruiniert zu sehen.

Wenn Sie einen Schrank im Möbelhaus kaufen bei dem die Lieferung und der Aufbau bei Ihnen zuhause in der Wohnung bereits im Preis inklusive ist, schleppen Sie die Pakete doch auch nicht selbst in den dritten Stock und schrauben den Schrank selbst mühevoll zusammen.

Warum sollten Sie dann bei einer existenziellen Versicherung wie der Berufsunfähigkeitsversicherung auf eine Beratung durch einen ungebundenen Profi verzichten, die sowieso im Preis einkalkuliert ist?

Bei Verzicht auf diese Beratung wird Ihnen nichts erstattet. Ihr BU-Schutz wird durch eine Beratung keinen Cent teurer. Aber er wird dadurch mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit sogar günstiger, passender und vielleicht sogar überhaupt erst wirksam.

Wir führen Beratungen im Raum Stuttgart, Kirchheim unter Teck und Göppingen persönlich und über Video-Konferenz auch bundesweit durch.

Der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung sollte daher nur bei einem ungebundenen Vermittler erfolgen. Würden Sie zum Vertreter der Pfefferminzia-Versicherung gehen, würde dieser Sie bei der Pfefferminzia versichern. Das ist sein Job. Das ist ok. Aber war dies für Sie der passendste Tarif? Ist es dort die günstigste Prämie für Ihren Beruf und Ihre Lebenssituation? Wären Sie bei einem anderen Versicherer eventuell ohne Risikoausschlüsse oder Zuschläge versichert worden?

Das erfahren Sie nur von einem versierten ungebundenen Vertreter. Dieser erfasst im ersten Schritt zusammen mit Ihnen Ihren Gesundheitszustand, Ihre berufliche Qualifikation und Situation und Ihre Freizeitaktivitäten.

Mit diesen Informationen führen wir anonyme Risikovoranfragen bei den i.d.R. 3 Versicherern durch, die für Sie die erste Wahl wären. Nur wenn dort kein zufriedenstellendes Ergebnis erzielbar ist, erweitern wir den Anfragekreis um weitere Versicherer. Das machen wir solange, bis wir die optimale Lösung für Sie gefunden haben.

Warum fragen wir nicht alle Versicherer auf einmal an? Wenn man das macht, ist für den Versicherer die Wahrscheinlichkeit, bei einem sehr guten Votum auch das Geschäft zu sich zu bekommen, sehr gering. Dem entsprechend würde eine solche Massenabfrage in der Qualität sehr schlecht sein, da die Versicherer sich nur wenige Minuten Zeit nähmen für diese so wichtige Risiko-Einschätzung.

Wir gehen hier daher den Weg, immer nur die Versicherer anzufragen, die bei einem sehr guten Votum dann auch das Geschäft bekommen würden. Wenn der Versicherer das weiß, nimmt er sich mehr Zeit für eine individuelle Einschätzung und klärende Abstimmung mit uns im persönlichen Austausch und so erzielen wir deutlich bessere Voten für Sie als unsere Kunden.

Wenn der für Sie individuell optimale Versicherer auf diesem Wege gefunden ist, geht es an die technische Ausgestaltung. Wir ermitteln zusammen Ihren Versicherungsbedarf. D.h. wie hoch sollte die Rente sein, soll Ihre Lebensstellung oder sollen nur ihre laufenden Ausgaben versichert sein?  Bedarf es dazu einer Mehr-Vertragsstrategie? Welche Laufzeit benötigen die Verträge? Welche Zusatz-Bausteine sind für Sie relevant wie z.B. eine AU-Klausel (Leistung dann bereits bei Krankschreibung über 6 Monate) oder eine garantierte Rentensteigerung im Leistungsfall etc.

Wenn die Versicherer feststehen und die technische Ausgestaltung abgestimmt ist, übernehmen wir für Sie die komplette formelle Abwicklung bis zur Policierung inkl. der Kontrolle, dass alles wie beantragt umgesetzt wurde und wir betreuen Sie während der gesamten Vertragslaufzeit.

Nach dem Abschluss ist vor der Anpassung:

Nichts ist so beständig wie die Veränderung. Und so wird es auch in Ihrem Leben immer wieder Ereignisse geben, die dazu führen, dass Ihr Berufsunfähigkeitsschutz überprüft und eventuell angepasst werden sollte.

Das kann ein verändertes Gehalt sein (nach oben oder unten), ein veränderter Beruf, eine Fortbildung, ein Auslandsaufenthalt, der Start in die Selbstständigkeit, eine private Veränderung wie die Geburt eines Kindes oder der Erwerb eines Eigenheims.

Aber es ist auch der Leistungsfall. Spätestens hier trennt sich die Spreu vom Weizen. Wir sind mit unserem WBV BU-Premium-Service auch im Leistungsfall immer an Ihrer Seite. Wir übernehmen die Kosten für die Erstberatung bei einem versicherten Versicherungsberater um mit diesem zusammen die richtige Strategie für die Leistungsbeantragung beim Versicherer zu entwickeln. Unser WBV BU-Premium-Service ist für alle BU-Verträge kostenfrei, die über uns vermittelt wurden.

Denn dafür haben Sie ja diese Versicherung. Damit Sie sich im Falle des Falles auf Ihre Genesung konzentrieren können. Wir halten Ihnen den Rücken frei und organisieren die richtigen Fach-Experten die Sie zur Leistung durch den Versicherer begleiten.

Mit welchen Versicherern arbeiten wir zusammen?

Es gibt rund 65 Versicherer am Markt die eine Berufunfähigkeitsversicherung anbieten. Rund 20 davon haben sehr gute Bedingungswerke mit denen man arbeiten kann. Bei den restlichen Versicherern möchten Sie bereits aufgrund der minderwertigen Qualität der Versicherungsbedingungen nicht versichert sein, denn Sie möchten ja eine möglichst hohe Leistungswahrscheinlichkeit. Gerne erstellen wir aber einen Leistungsvergleich auf Basis der jeweiligen Bedingungen zu allen aktuell verfügbaren Tarifen am Markt.

Wo hier der Teufel im Details steckt, erfahren Sie in unserer persönlichen BU-Beratung in der wir auch die Qualitätsunterschiede der verschiedenen Tarifwerke schwarz auf weiß genau betrachten.

Aktuell kommen für uns die nachstehenden Versicherer inhaltlich in Frage, allerdings zeigen sich auch in diesem Kreis im Detail deutliche Qualitätsunterschiede:

 

  • Allianz Lebensversicherung AG
  • Alte Leipziger Lebensversicherung a.G.
  • AXA Lebensversicherung AG
  • Barmenia Lebensversicherung AG
  • Basler Lebensversicherung AG
  • Canada Life
  • Condor Lebensversicherung AG
  • Continentale Lebensversicherung AG
  • DBV Deutsche Beamtenversicherung AG
  • Die Bayerische
  • Gothaer Lebensversicherung AG
  • HDI Lebensversicherung AG
  • InterRisk Lebensversicherung AG
  • Lebensversicherung von 1871 a.G.
  • Nürnberger Lebensversicherung AG
  • Signal Iduna
  • Stuttgarter Lebensversicherung a.G.
  • Swiss Life AG
  • Universa Lebensversicherung a.G.
  • VPV Versicherung
  • Volkwohlbund Lebensversicherung a.G.
  • Zurich Lebensversicherung AG

Wir beobachten laufend den Markt und bewerten jedes neue Tarifwerk am Markt neu. Ist es qualitativ hochwertig, nehmen wir es in den Kreis der relevanten Tarife mit auf. Als ungebundener Vermittler können wir fast alle Tarife am Markt anbieten, machen aber eine strenge Vorqualifikation anhand der Bedingungsqualität.

Wie können Sie sicher sein, nicht einen Schrott-Tarif vermittelt zu bekommen, da dieser Anbieter uns die höchste Provision zahlt?

Solch eine Vorgehensweise würde aus mehreren Gründen für uns nicht funktionieren:

  • Da wir Ihnen in der Beratung den kompletten BU-Markt aufzeigen und die jeweiligen Bedingungsunterschiede über derzeit 113 Kriterien schriftlich dokumentieren, ist es aufgrund der so geschaffenen Transparenz für uns unmöglich ein schlechtes Produkt zu empfehlen. Sie würden dann ja selbst erkennen, dass es schlecht ist.
  • Wie sollten wir sicherstellen, dass dieser schlechte Versicherer Ihnen immer das Beste medizinische Votum erteilt und immer Ihren Beruf und Ihre Lebenssituation am günstigsten einstuft?
  • Wir leben davon, dass Sie unsere Beratung und unsere Unterstützung im Leistungsfall weiterempfehlen. Würden Sie das tun, wenn die Beratung schlecht wäre und wir Sie im Leistungsfall sitzen lassen würden oder nicht geleistet würde? Hier finden Sie die Stimmen unserer Kunden, die anderes berichten: >>> Kundenbewertungen unserer Arbeit
  • Auch wir profitieren wirtschaftlich davon, wenn Sie sich auch zukünftig bei Versicherungsfragen immer wieder an uns wenden. Würden Sie das tun, wenn Sie merken, dass wir Sie über den Tisch gezogen haben?

Als Traditions- und Familienunternehmen stehen wir mit unserem guten Namen seit knapp 50 Jahren, seit 1972 für extrem hochwertige, kundenorientierte und vor allem ungebundene Beratung. Diesen Ruf werden wir nicht riskieren um ein paar Euro mehr damit zu verdienen, unseren Kunden schlechte Tarife zu vermitteln. Wir wissen, dass eine langfristige Kundenbeziehung nicht nur für Sie, sondern auch für uns der beste Weg ist und tun daher alles dafür, Sie langfristig zu betreuen. So betreuen wir viele Familien bereits in der dritten Generation und freuen uns sehr, wenn wir auch Sie in Zukunft dazu zählen dürfen.

Welche Alternativen gibt es zur Berufsunfähigkeitsversicherung?

Es gibt andere Versicherungsprodukte, mit denen sich ebenfalls ein Arbeitskraftschutz darstellen lässt. Am ehesten geeignet sind dazu:

  • die Erwerbsunfähigkeitsversicherung, die nicht Ihren Lebensstandard sichert, aber sehr wohl Ihre Selbstbestimmtheit und Ihre Existenz.
  • Die Grundfähigkeitsversicherung, die bestimmte Fähigkeiten und Fertigkeiten wie z.B. Laufen, Stehen, Hand gebrauchen, Sprechen, Autofahren etc. versichert. Wenn Ihre berufliche Tätigkeit sehr von einer bestimmten körperlichen Grundfähigkeit abhängig ist, lässt sich auf diese Art auch sehr gut eine Arbeitskraftabsicherung darstellen.
  • Die Schwere Krankheiten Vorsorge Dread Disease Versicherung: diese Versicherung leistet nicht aufgrund der Folge einer Erkrankung wie die Grundfähigkeitsversicherung, sondern aufgrund der gestellten Diagnose wie z.B. Krebs, Schlaganfall etc.

Allerdings wird hier eine Einmalzahlung und keine monatliche Rente versichert. Die Schwere Krankheiten Vorsorge ist somit eher als Ergänzung zur Absicherung hoher Ausgaben für medizinische Behandlung oder Schlüsselpersonen im Betrieb geeignet, als zur Absicherung Ihres Einkommens.

In unserem Blogartikel erfahren Sie mehr zu diesen alternativen Konzepten.

In unserer kostenfreien, persönlichen Beratung berücksichtigen wir auf Basis Ihrer individuellen Situation auch mögliche alternative Absicherungsformen automatisch mit, dort wo diese medizinisch oder finanziell die bessere Lösung sein können.

Sie glauben für eines der Konzepte in Frage zu kommen. Buchen Sie sich ein kostenfreies Erstgespräch und wir finden mit Ihnen gemeinsam die ideale Lösung.