Erfahrungen & Bewertungen zu WBV Finanzservice-GmbH

Der Klassiker – Die Berufsunfähigkeitsversicherung

 

Sie dient der Absicherung der zuletzt erreichten Lebensstellung in wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht.

Berufsunfähig ist, wer seine in gesunden Tagen zuletzt ausgeübte Tätigkeit aus gesundheitlichen Gründen für mindestens 6 Monate nicht mehr ausüben kann.

Es spielt grundsätzlich keine Rolle um welche auslösende Krankheit oder Unfallereignis es sich handelt, auch alle psychischen Erkrankungen sind daher mitversichert. Es kommt nur auf die Auswirkung auf Ihre aktuelle Tätigkeit an, so wie Sie persönlich diese in gesunden Tagen zuletzt ausgeübt haben.

Die Berufsunfähigkeit wird quantitativ festgestellt (Sie können maximal noch 50% Ihrer Tätigkeit ausüben) oder qualitativ (Sie können noch mehr als 50% Ihrer Tätigkeit ausüben, aber es ist kein sinnvolles Arbeitsergebnis mehr erzielbar).

Die Leistungsbeantragung ist komplex – was auch Vorteile für Sie hat, wenn sie professionell begleitet wird. Spezialisierte Vermittler wie die WBV bieten hier ein Netzwerk aus Versicherungsberatern und Rechtsanwälten, die Sie im Leistungsfall von Beginn an begleiten und so eine sehr hohe Leistungswahrscheinlichkeit sicherstellen.

Für durch uns vermittelte Verträge ist die Erstberatung im Leistungsfall durch den Versicherungsberater bereits im Wert von 150.- € kostenfrei inklusive.

Die Leistung erfolgt als monatliche Rentenzahlung solange Berufsunfähigkeit vorliegt, längstens bis zum Ende der gewählten Versicherungsdauer.

Üben Sie als berufsunfähige Person eine neue Tätigkeit aus, die der bisherigen Lebensstellung in finanzieller und sozialer Hinsicht wieder entspricht, kann auf diese neue Tätigkeit verwiesen werden und die Leistung endet – sie wird dann ja auch nicht mehr benötigt. Sehr entscheidend ist daher, wie im Bedingungswerk die Lebensstellung definiert ist und welchen Spielraum Sie als versicherte Person haben.

Die Bescheidene – Die Erwerbsunfähigkeitsversicherung

 

Sie sichert die Existenz, aber nicht den erreichten Lebensstandard.

Es spielt grundsätzlich keine Rolle um welche auslösende Krankheit oder Unfallereignis es sich handelt. Auch alle psychischen Erkrankungen sind daher mitversichert. Es kommt nur auf die Auswirkung an, ob Sie noch arbeiten können oder nicht.

Erwerbsunfähig ist, wer aus gesundheitlichen Gründen nur noch maximal 3 Stunden am Tag irgendeiner Erwerbstätigkeit auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt nachgehen kann.

Ist dies der Fall, erfolgt die Leistung als monatliche Rentenzahlung solange diese Situation vorliegt, längstens bis zum Ende der gewählten Versicherungsdauer.

In Verbindung mit einem Krankentagegeld kann die Erwerbsunfähigkeitsversicherung besonders für die Berufsgruppen attraktiv sein, die in der Berufsunfähigkeitsversicherung besonders teuer sind, wie z.B. viele handwerkliche und künstlerische Berufe.

Die Innovative – Die Grundfähigkeitsversicherung

 

Die Grundfähigkeitsversicherung (GFV) sichert den Verlust bestimmter Fähigkeiten und Fertigkeiten ab.

Sie kennt keinen Bezug auf den Beruf. Ob Sie also im Leistungsfall Ihren Beruf noch ausüben können oder nicht, ist für die Leistung aus der GFV irrelevant.

Es spielt keine Rolle für die Leistungserbringung, ob Ihre Lebensstellung gewahrt bleibt oder nicht – das gilt sowohl in wirtschaftlicher als auch in sozialer Hinsicht. Daher können Sie auch nicht auf andere Berufe verwiesen werden.

Die Grundfähigkeitsversicherung leistet in Form der versicherten monatlichen Rente solange der Grundfähigkeitsverlust vorliegt, längstens bis zum Ende der vereinbarten Versicherungsdauer.

Beispiele für Grundfähigkeiten sind:

  • Sehen
  • Sprechen
  • Hören
  • Gehen
  • Stehen
  • Treppensteigen

Beispiele für versicherbare Fertigkeiten:

  • Führerscheinverlust
  • Fähigkeit PC-Tastatur zu bedienen
  • Fähigkeit Fahrrad zu fahren
  • Fähigkeit Atemschutzmaske zu tragen
  • Fähigkeit ein Smartphone zu bedienen

Wenn man das vorliegende Berufsbild mit den versicherten Fertigkeiten abgleicht, kann eine GFV in der Wirkung einer BU sehr nahekommen – wie z.B. beim LKW-Fahrer, wenn der Entzug des LKW-Führerscheins aus gesundheitlichen Gründen als Fertigkeit versichert ist oder beim Feuerwehrmann, wenn der Einsatz mit einer Atemschutzmaske nicht mehr möglich ist.

Psychische Erkrankungen die nicht als Folge zum Verlust einer versicherten Grundfähigkeit / Fertigkeit führen, führen nicht zur Leistung.

Die Liquide – Die Dread Disease Versicherung

(Schwere Krankheiten Versicherung)

 

Die Dread Disease Versicherung (DD) leistet, wenn eine der im Vertrag definierten Erkrankungen diagnostiziert wird. Psychische Erkrankungen sind i.d.R. nicht oder nur in Form sehr schwerer Leiden versichert.

Sie ist sehr vergleichbar mit der Grundfähigkeitsversicherung, mit dem Unterschied, dass hier der Auslöser (=Krankheit) und nicht die Folge (=Verlust der Fähigkeit / Fertigkeit) versichert ist.

Ein weiterer Unterschied ist, dass die Versicherung eine einmalige Kapitalzahlung erbringt und keine monatliche Rente. Je nach Tarif wird diese Leistung maximal 1- bis 2-mal erbracht, dann endet der Vertrag.

Die Dread Disease Versicherung kennt keinen Bezug auf den Beruf. Ob Sie also im Leistungsfall Ihren Beruf noch ausüben können oder nicht, ist für die Leistung aus der Dread Disease Versicherung irrelevant.

Es spielt keine Rolle für die Leistungserbringung, ob Ihre Lebensstellung gewahrt bleibt oder nicht – das gilt sowohl in wirtschaftlicher als auch in sozialer Hinsicht. Daher können Sie auch nicht auf andere Berufe verwiesen werden.

Je nach Tarif sind bis zu 68 Krankheiten versichert.

Beispiele für versicherte Krankheiten sind:

  • Krebs und gutartiger Hirntumor
  • Erkrankungen des Herzens und des Kreislaufs
  • Erkrankungen anderer innerer Organe
  • Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems wie z.B. Multiple Sklerose
  • Erkrankungen des Blutes und schwere Infektionen wie z.B. HIV
  • Amputationen von Gliedmaßen

Die Dread-Disease-Versicherung ist eine hervorragende Möglichkeit um für schnelle Liquidität zu sorgen und sich damit z.B. bessere medizinische Versorgung einzukaufen.

Versichern Sie z.B. Ihr Kind, können Sie sich damit sich Zeit kaufen.

Bei Erkrankung des Kindes leistet die Versicherung die Einmalzahlung von z.B. 200.000.- € und versetzt Sie als Elternteil so in die Lage eine berufliche Auszeit zu nehmen um sich vollumfänglich um Ihr Kind kümmern zu können.

Auch Schlüsselpersonen in Betrieben lassen sich so effektiv absichern damit der Betrieb die sofortige Liquidität besitzt um Ausfälle zu kompensieren.

Fazit:

In einer Beratung zur Arbeitskraftabsicherung prüfen wir mit Ihnen zusammen individuell welcher Weg oder welche Kombination dieser Lösungen den optimalen Schutz nach Ihren persönlichen Vorstellungen für Sie bieten.

Zu berücksichtigen sind dabei neben Ihren persönlichen Vorstellungen auch Ihr Gesundheitszustand, Beruf, Hobbies, Familienplanung, Immobilienfinanzierungen und berufliche Entwicklungsmöglichkeiten.

So lässt sich für jede Lebenssituation eine maßgeschneiderte Lösung entwerfen und umsetzen.

 

Buchen Sie >>> hier Ihr unverbindliches Erstgespräch in dem wir zusammen abstimmen können, ob wir auch Ihnen helfen können Ihre optimale Arbeitskraftabsicherung zu finden und einzurichten.