Erfahrungen & Bewertungen zu WBV Finanzservice-GmbH

Neuer Mittelklassewagen zu verschenken! Warum eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Schüler eine clevere Sache ist

“der frühe Vogel fängt den Wurm“   

(Redensart)


                                                                       

Welches Kind hätte nicht gerne einen schicken Mittelklassewagen? Und welche Eltern würden diesen nicht gerne ihrem Kind schenken – schließlich fährt das Kind damit viel sicherer als in einem 20 Jahre alten Gebrauchten.

Wenn da nicht der Preis wäre. Doch wer andere existenziell notwendige Leistungen durch kluges Handeln für sein Kind frühzeitig viel günstiger einkauft, kann vom gesparten Geld solch ein Auto bezahlen – ohne Mehraufwand. Wie das geht, lernst Du hier:

Bei keiner Versicherung besteht so große Einigkeit zwischen Politik, Verbraucherschutz und professionellen Beratern über die existenzielle Notwendigkeit für jeden Menschen der von seiner Arbeitskraft leben muss, wie bei der Berufsunfähigkeitsversicherung, kurz „BU“.

 

Frühzeitig vorsorgen  

Es geht daher bei der BU weniger um die Frage, ob man eine solche haben sollte, sondern eher darum, ob man überhaupt einen Vertrag erhält und diesen auch bezahlen kann. Oft können Verträge aufgrund von Vorerkrankungen nur mit Ausschlüssen oder Zuschlägen eingerichtet werden oder eine Versicherbarkeit ist gar nicht mehr gegeben und es muss auf alternative Absicherungsformen ausgewichen werden.

Doch in den allermeisten Fällen wäre dies vermeidbar gewesen, wenn man rechtzeitig gehandelt hätte. Leider ist dazu für viele körperliche und handwerkliche Berufe eine Berufsunfähigkeitsversicherung sehr teuer, so dass viele Menschen gar keinen oder einen viel zu geringen Schutz einrichten.

Doch wer frühzeitig handelt, wird auch hier keine Probleme haben.

 

Denkt an Eure Kinder

Schüler, Azubis und Studenten haben andere Dinge im Kopf, als Versicherungen, liegt es in der Verantwortung der Eltern, für Ihr Kind vorauszudenken und den Weg in eine sichere Zukunft zu ebnen. Deshalb, der Appell an alle Eltern mit Kindern ab 10 Jahren: es ist wichtig, sich für sein Kind frühzeitig um einen Berufsunfähigkeitsschutz zu kümmern. Davon haben die Kinder viel mehr, als von einem weiteren Spielzeug – auch wenn das Kind dies mit 10 Jahren natürlich ganz anders sehen wird.

Strebt ein Sohn z.B. eine Ausbildung zum Kfz-Schlosser an und möchte nach der Ausbildung eine BU abschließen, kostet ihn der Beitrag für 1.000.- € BU-Rente 107 € monatlich. Hätte er den Vertrag noch als Schüler eingerichtet, würde er dauerhaft den identischen Schutz  für monatlich bereits ab 40 € monatlich erhalten.

Nutzt man dazu noch entsprechende Starter-Tarife, kann man die Beiträge in den ersten Jahren auf rund 20-30 € reduzieren. Dieses Geschenk an ein Kind spart also über die Jahre über 30.000.- Euro – ein schöner neuer Audi A4. Einfach so gespart.  Wer ihn dann tatsächlich fährt, darf der Familienrat entscheiden.

Auch wenn das Kind bereits in der Ausbildung oder im Studium ist, ist frühes Handeln immer noch ein großer Vorteil, finanziell wie medizinisch.

Jedoch sollte niemals ein Antrag auf eine Berufsunfähigkeitsversicherung gestellt werden ohne vorherige detaillierte Aufarbeitung der gesundheitlichen Situation und anschließende Risiko-Voranfrage bei den in Frage kommenden Versicherern. Dann wird es auch im Leistungsfall reibungslos verlaufen, und die Existenz des Kindes ist gesichert, in guten und in schlechten Zeiten.

 

Buche Dir hier jetzt Deinen Termin für Dein kostenfreies Erstgespräch in unserem Onlinekalender:

>> klicke hier um Dein Erstgespräch zu buchen <<